Prämenopause

Symptome nach Häufigkeit

Die Prämenopause beginnt im Durchschnitt zwischen dem 40. und dem 48. Lebensjahr. In dieser Zeit verlangsamen die Eierstöcke (Ovarien) ihre Arbeit. Die Hormonproduktion beginnt abzunehmen. Die Phase ist gekennzeichnet durch den Rückgang des Hormons „Progesteron“ mit den entsprechenden Symptomen. Stellen die Eierstöcke ihre Funktion vor dem 40. Lebensjahr ein, bezeichnet man das als Climacterim praecox, als „vorzeitige Wechseljahre“.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen erhältst du auf der Seite Datenschutzerklärung.

Schließen