Perimenopause

Symptome nach Häufigkeit

Die Perimenopause beginnt im Durchschnitt zwischen dem 48. und dem 52 Lebensjahr und dauert in der Regel 1 – 2 Jahre. Der Östrogenspiegel sinkt deutlich und der FSH-Wert (Follikelstimmulierendes Hormon) steigen an. Diese Phase ist am stärksten von Symptomen durch den Progesteronmangel-und gleichzeitigen einsetzenden Östrogenmangel.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen erhältst du auf der Seite Datenschutzerklärung.

Schließen